FELSKINN - Enter The Light
FELSKINN
Enter The Light
(Heavy Metal | Hard Rock)

 


Label: ROAR / Soulfood
Format: (LP)

Release: 25.02.2022


Dem einen fallen im Zusammenhang mit der Schweiz, Banken, Uhren und Schokolade ein, dem geneigten Musikfan dann schon eher Bands wie KROKUS, KILLER, GOTTHARD, SHAKRA oder CRYSTAL Ball. In nächster Zeit könnte da auch FELSKINN dazugehören.

Die bereits 2005 von Andy Portmann als Soloprojekt gegründet Band brachte 2006 und 2007 zwei Alben heraus. 2014 folgte unter dem Projektnamen DOWNLOAD ein drittes Album, danach wurde es bis 2018 still rund um die Band. Mit „Mind Over Matter“ konnte Portmann ein Lebenszeichen abgeben, das auch unter den Kritikern und Fans sehr gut ankam. 2019 scharte er eine neue Band um sich, um jetzt mit „Enter The Light“ auf die Bühnen der Rockwelt zurückzukehren.

Und ich glaube, das wird ihm mit „Enter The Light“ sicher gelingen, denn Songs wie „Darkness in Your Eyes“, „Send the Angels Down“ oder „World Will End“ bringen dem Hörer jede Menge Spaß. „Life Beyond The Line“ stampft ordentlich im Gehörgang und mit „The Final Reason“ ist FELSKINN auch ein sehr radiotauglicher Song geglückt. „SixFiveFour“ entpuppt sich dann auch noch als sehr würdiger Rausschmeißer, der noch lange nachhallt – hat irgendwie etwas von KISSIN‘ DYNAMITE.

Dass das Ganze so richtig Spaß macht kommt nicht von irgendwoher, denn Andy Portmann hat sich nicht irgendwelche unbeschrieben Blätter ins Boot geholt. Das Line-Up liest sich wie folgt:  Martin Rauber (WOLFPAKK) und Tom Graber (ex-CRYSTAL BALL) an den Gitarren, Ronnie Wolf (LUNATICA) am Schlagzeug und sein langjähriger Bandkollege Beat Schaub am Bass.

Da konnte ja nicht wirklich etwas schief gehen und es ging auch nichts schief. Erdiger, eingängiger Heavy Rock aus der Schweiz, der viele Fans finden wird.


Tracklist „Enter The Light“:

  1. Darkness In Your Eyes
  2. Send The Angels Down
  3. Enter The Light
  4. Your Life Is Mine
  5. World Will End
  6. Driven
  7. The Saviour Was Born
  8. Life Beyond The Line
  9. Lonely Heart
  10. The Final Reason

Gesamtspielzeit: 50:08


www.felskinn.ch

 

FELSKINN - Enter The Light
FELSKINN – Enter The Light
8
Share on: