MISERY INDEX - Complete Control
MISERY INDEX
Complete Control
(Death Metal | Hardcore)

 


Label: Century Media
Format: (LP)

Release: 13.05.2022


Now through wool-encrusted eyes I see
Their malfeasance and their sophistry
As the tentacles of lies unfold
In this complete controlComplete Control

MISERY INDEX – die Siebente! Für Fans der Truppe brauche ich eigentlich nicht weiterschreiben, denn die Jungs aus Baltimore, Maryland bleiben ihrem gekonnten Geknüppel auch drei Jahre nach „Rituals Of Power“ absolut treu.

Starker Death Metal Thrash- und Hardcore Schlagseite, sowie noch rudimentäre Grindcore-Wurzeln, die man bereits vor vielen Jahren grob zurückschraubte, sind hier auf technisch höchstem Niveau geboten. Die Tracks sind intensiv, brachial und perfekt durcharrangiert, aber durchaus noch als kompakt zu bezeichnen. Zu sägenden Riffs, einer großen Prise Groove und dezenten Gitarrenmelodien brüllt sich Jason Netherton einmal mehr die Seele über aus dem Leib und holt auch dieses Mal zum sozialkritischen Rundumschlag aus. Dieses Mal konzentriert man sich, wie der Titel schon verrät vorrangig auf Macht und dessen Missbrauch, sowohl auf dem großen, politischen Bankett, als auch in den heimischen vier Wänden oder am Arbeitsplatz. Da bleibt man dem Grindcore dann zumindest lyrisch treu. Unterstützt wird der wütende Brüllwürfel auch dieses Mal von Gitarrist Mark Kloeppel mit keifender Stimme, was den Deathern noch mehr Dynamik gibt. Apropos, was Drummer Adam Jarvis hier an Präzision, Brachialität und Virtuosität zugleich an den Tag legt, da könnte sogar ein Dave Lombardo (Ex-SLAYER, ANNIHILATOR) staunen. Ansonsten gibt es einen durchaus düsteren Anstrich, der gerne auch durch Effekte unterstrichen wird, eingestreute HC-Attitüde, speedige Attacken und auch leicht sludge’ige, bis doomige Parts. So macht es bei jeden der Hassbatzen einfach Spaß den Jungs bei ihrer Arbeit zuzuhören, denn neben den Riffs und der aberwitzigen Rhythmik, macht auch so manch Soli, kurze Instrumentalparts und der immense Groove sind nicht von dieser Welt, aber auch für den geneigten Mosher eignet sich das Material wieder vortrefflich.

Alles in allem sind sich MISERY INDEX treu geblieben, haben auf „Complete Control“ aber im Detail schon an ein paar Stellschrauben gedreht und liefern einen Death/HC/Grind Hybriden, der die Messlatte in der knackigen halben Stunde weiterhin enorm hochhält.

 


Tracklist “Complete Control”:
1. Administer The Dagger
2. The Eaters And The Eater
3. Complete Control
4. Necessary Suffering
5. Rites Of Cruelty
6. Conspiracy Of None
7. Infiltrators
8. Reciprocal Repulsion
9. Now Defied!
Gesamtspielzeit: 33:53


www.miseryindex.com
www.facebook.com/MiseryIndex

 

MISERY INDEX - Kündigen ihr siebtes Album "Complete Control" an
MISERY INDEX – Complete Control
LineUp:
Jason Netherton - Vocals, Bass
Mark Kloeppel - Guitars, Vocals
Darin Morris - Bass
Adam Jarvis - Drums
8.5
Share on: