VREID - I Krig
VREID
I Krig
(Black Metal)

 


Label: Indie Recordings
Format: (LP)

Release: 2007


WINDIR – Valfar = VREID, und das ab jetzt schon drei Alben lang. Demnach sollten einschlägig Interessierte bereits wissen, dass bei VREID nicht der Wikinger-Romantik nachgegangen wird, sondern der Rock n’ Rollende, nichtsdestotrotz tiefdüstere Old School Black Metal zelebriert wird.

„Kraft“ und „Pitch Black Brigade“ werden im Wesentlichen fortgeführt, und so ist auch die Kriegsthematik nichts neues, obschon das aktuelle Cover trotz punkiger dirty-Textur etwas gar, ähem, nationalromantisch daherkommt. Textlich geht es zwar um den zweiten Weltkrieg, jedoch ist „I Krig“ eine Interpretation der Texte Gunnar Reiss Andersens und dreht sich um die norwegische Résistance.

Die Musik ist schroff, roh und trocken, und trotz einiger hymnischer Passagen, die einen Hauch der musikalischen Geschichte durchschimmern lassen, regiert der kontrollierte Minimalismus zwischen schmutzigem Midtempo-Schwarz-Roll und stürmischen Attacken.

Minimalistisch, zu minimalistisch? Man hat VREID schon auf den vorigen Alben vorgeworfen, bei aller Erdigkeit etwas zu gleichförmig vorzugehen und die wahre Spannung missen zu lassen. Tatsächlich setzt sich auch „I Krig“ nicht besonders schnell im Ohr fest, und während die Aufnahme für Old-School-Gefühle zu modern ist, ist sie für eine neue Black Metal-Scheibe etwas bieder geraten.

Das klingt jetzt sehr nach Verriss, und ich muss mich beeilen, nochmals die Tugenden VREIDS zu unterstreichen, denn zumindest passagenweise macht „I Krig“ echt Stimmung und beweist rohen Charme. Nur immer dieses gewisse Gefühl, dass bei den Voraussetzungen mehr möglich gewesen wäre… Na ja, bitte selber entscheiden!


Tracklist “I Krig”:
1. Jarnbyrd
2. Under Isen
3. I Krig
4. Vaepna Lengsel
5. Svart
6. Folkefiendar
7. Dei Daude Steig Av Grav
8. Fangegar
9. Millom Hav Og Fjell
Gesamtspielzeit: 45:01


www.vreid.no

 

VREID - I Krig
VREID – I Krig
6.5
Share on: