ALKALINE TRIO - Agony & Irony
ALKALINE TRIO
Agony & Irony

(Punk | Pop-Punk)

 


Label: Universal
Format: (LP)

Release: 2008


Eine Pop-Punk-Platte bei Earshot? Geht das?

Ja, wenn diese die düsteren Herren vom ALKALINE TRIO fabrizieren. Denn während Kollegen die in Bands mit irgendwelchen Nummern im Namen nur strunzdumme Teenielyrics von sich geben, schreiben die beiden Sänger Matt Skiba und Daniel Andriano beunruhigend düstere bis makabere Texte, die jeder schwedischen Death- oder Blackmetalband zu Ehren reichen würden. Allerdings werden diese dann nicht von Doublebass und Riffgewittern umrahmt sondern in feine bis zuckersüße Melodien verpackt.

Ein Rezept das sich schon über zahlreiche Alben gut bewährt hat, und in den USA ist das Trio aus Chicago demnach auch bekannt wie ein bunter Hund, nur Europa müssen die Herren erst erobern. Warum dies bis dato noch nicht geschehen ist bleibt ob der qualitativ hochwertigen Alben der Vergangenheit wohl ein Mysterium.
Da aber auch für diese drei Herren der Stillstand den Tod bedeuten würde, gibt es auch auf der neuesten Scheibe zahlreiche Neuerungen im Hause ALKALINE TRIO; So wird das Album mit Handclaps in „Calling All Skeletons“ eröffnet, Tasteninstrumente treten vermehrt wie auch schon auf dem Vorgänger „Crimson“ in Erscheinung und Sänger Matt Skiba treibt seine Stimme in bisher unbekannte Höhen.

Aber natürlich spielen sie auch wieder die Band typischen Trümpfe aus, nicht nur ein grandioses Songwriting sondern auch ihr unglaubliches Gespür für eingängie Melodien. So finden sich auch auf „Agony & Irony“ mit „Help Me“, „In Vein“ oder auch „Love.Love.Kiss.Kiss“ gnadenlose Ohrwürmer, die einen nicht so schnell wieder los lassen. Kurzum das Trio aus Chicago kann auch auf ihrem sechsten Album wieder mehr als überzeugen und werden sich wohl in viele neue Herzen spielen können. Da wird aber wohl auch das eine oder andere Metal oder Hardcoreherz darunter sein.

 

Tracklist “Agony & Irony”:
1. Calling All Skeletons
2. Help Me
3. In Vein
4. Over And Out
5. I Found Away
6. Do You Wanna Know?
7. Live Young, Die Fast
8. Love, Love, Kiss, Kiss
9. Lost And Rendered
10. Ruin It
11. Into The Night
Gesamtspielzeit: 40:13


www.alkalinetrio.com

 

ALKALINE TRIO - Agony & Irony
ALKALINE TRIO – Agony & Irony
LineUp
Matt Skiba (Vocals, Gitarre)
Dan Andriano (Vocals, Bass)
Derek Grant (Drums)
8
Share on: