TRICK OR TREAT - Rabbits' Hill Pt. 1
TRICK OR TREAT
Rabbits’ Hill Pt. 1
(Power Metal)

 


Label: Valerie Records
Format: (LP)

Release: 26.11.2012


Die italienischen Happy Power Metaller TRICK OR TREAT die einst als HELLOWEEN-Cover Band agierten, veröffentlichen mit dem Konzeptalbum „Rabbits Hill Pt. 1“ ihr bereits drittes Album und überraschen erneut mit enormer Spielfreude und Experimentierbereitschaft. Dank Frontmann Alessandro Conti, der kürzlich bei Luca Turilli´s Version von RHAPSODY das Micro übernahm, könnten die Italiener auch einen schönen Bekanntheitsschub ernten.

Wie schon auf den Vorgängern herrscht hier von Anfang an eine ausgelassene, leicht naiv klingende Power Metal Atmosphäre, die einem sofort ein Grinsen auf den Mund zaubert. Hatte man am Vorgänger Gesangslegende Michael Kiske (Ex-HELLOWEEN, UNISONIC) als Gast mit von der Partie, holte man sich dieses Mal für den Opener „Prince With A 1000 Enemies“ den brasilianischen Superstar André Matos (Ex-ANGRA, Ex-SHAMAN). Mit pumpenden Drums, unverschämt eingängigen Leads und einem genialen Duett zwischen Alessandro und André verzaubern TRICK OR TREAT gleich zu Beginn. An dem recht atmosphärischen Intro mit gesprochener Einleitung erkennt man, dass man hier ein umfangreiches Konzept am Start hat, welches von Richard Adams´ Romanvorlage „Watership Down“ inspiriert wurde

Auch das verspielte Akustik-Stück „Spring In The Warren“ treibt die Story voran und tönt äußerst interessant, aber auch recht konträr zum fulminanten Opener. „Premonition“ ist aber wieder ein richtiger Melodic Metal Hammer mit bombastischem Refrain, der aber recht gezügelt über die Bühne geht. Alessandro zeigt auf diesem Album nicht nur, dass er sich stimmlich verbessert hat, sondern beweist auch mit dem selbst gemalten, vielleicht etwas kitschig anmutenden Artwork Kreativität.

Weitere Highlights sind auf jeden Fall „Wrong Turn“, welches typisch nach TRICK OR TREAT tönt und sicher von den legendären „Keepers…“ Alben inspiriert ist, das fröhliche „False Paradise“ und vor Kraft strotzende „Rabbits Hill“. Etwas fehlplatziert wirkt hingegen das lustig gemeinte Jazz-Intermezzo „SassoSpasso“, welches man aber gleich wieder mit dem starken Ohrwurm „I´ll Come Back For You“ vergessen macht.

TRICK OR TREAT sind sicher nicht jedermanns Sache, doch haben die Italiener einfach den 80er Jahre Power Metal Spirit verstanden und transportieren diesen mühelos in die viel zu ernste Gegenwart. Fans von den alten unbekümmerten HELLOWEEN müssen zugreifen!


Tracklist “Rabbits’ Hill Pt. 1”:
1. Dawn Of Times
2. Prince With A 1000 Enemies
3. Spring In The Warren
4. Premonition
5. Wrong Turn
6. False Paradise
7. Between Anger And Tears
8. Rabbits´ Hill
9. The Tale Of Rowsdy Woof
10. Sassspasso
11. I´ll Come Back For You
12. Bright Eyes
Gesamtspielzeit: 66:01


www.facebook.com/trickortreatband

TRICK OR TREAT - The Legend of the XII Saints
TRICK OR TREAT – Rabbits’ Hill Pt. 1
LineUp:
Alessandro Conti
Guido Benedetti
Luca Cabri
Luca Setti
Leone Villani Conti
8
Share on: