CRYSTALL BALL - LifeRider
CRYSTAL BALL
LifeRider
(Melodic Metal)

 


Label: Massacre Records
Format: (LP)

Release: 2015


Bei den Schweizer Rockern CRYSTALL BALL hat sich in den letzten Jahren so einiges getan. So holte man bereits 2012 zum gelungenen „Dawnbreaker“ Album den deutschen Sänger Steven Mageney an Board und tauschte kurz danach noch den Basissten zum insgesamt dritten Male. Unbeirrt gehen Gründungsmitglieder Marcel Sardella und Scott Leach weiter ihren Weg und bringen nun mit „LifeRider“ ein vollgepacktes Melodic Rock-Album auf den Markt und so zeigt die einstige Cover Band (damals noch unter dem Namen CHERRY PIE), dass sie noch lange nicht in Vergessenheit geraten sollten. Tourneen mit KROKUS und THE POODLES haben den Eidgenossen sicher auch nicht geschadet.

„LifeRider“ ist von der ersten Minute an ein energiegeladenes Rock-Werk, das Genregrenzen durchbricht und einfach Spaß macht. „Mayday!“ mag vielleicht etwas einfach gestrickt sein, haut aber gleich voll rein und macht mit auffälligen Keyboard-Sounds auf sich aufmerksam. Natürlich darf hier auch mitgebrüllt werden. Steven macht am Mikro eine verdammt gute Figur und passt perfekt zum Sound von CRYSTALL BALL. Beim atmosphärischeren, aber nicht minder rockenden „Eye To Eye“ sorgt Gast-Röhre Noora Louhim (BATTLE BEAST) schnell auf sich aufmerksam und stiehlt hier fast die Show. Der Song „Balls Of Steel“ ist Programm und entpuppt sich als verdammt heavy tönende Hymne, während der Stampfer „Hold Your Ground“ für einen tiefgründigen Sound sorgt. „Gods Of Rock“ bringt dafür klassischen Heavy Metal mit und erinnert an die traditionelleren Songs von BLOODBOUND. Man sieht, CRYSTALL BALL erfinden nichts großartig neu, geben sich aber abwechslungsreich und liefern einfach starke Songs ab, die Genrefans richtig Spaß machen werden. Zur Abrundung gibts mit „Bleeding“ natürlich auch eine dramatische Ballade sowie Bombast mit „Memory Run“ und ein paar Bonus Tracks oben drauf. „Sign Of The Southern Cross“ (BLACK SABBATH), „Sacred Heart“ und „Not Like You“ fallen dabei keineswegs ab und überzeugen auch auf ganzer Linie.

Auch wenn CRYSTALL BALL hier, wie schon erwähnt das Rad nicht neu erfinden, wissen sie auch auf fast 70 duchwegs zu überzeugen und liefern mit „LifeRider“ ein rundum gelungenes Stück Melodic Rock mit allen dazugehörigen Facetten ab.


Tracklist “LifeRider”:
1. Mayday!
2. Eye To Eye
3. Paradise
4. Balls Of Steel
5. Hold Your Flag
6. Gods Of Rock
7. Take It All
8. bleeding
9. Rock Of Life
10. Antidote
11. LifeRider
12. Memory Run
13. Sacred Heart (Bonus)
14. Sign Of The Southern Cross (BLACK SABBATH – Bonus)
15. Not Like You (Bonus)
Gesamtspielzeit: 69:55


www.crystal-ball.com

 

CRYSTAL BALL - Hellvetia
CRYSTALL BALL – LifeRider
7.5
Share on: