GO AHEAD AND DIE - Go Ahead And Die
GO AHEAD AND DIE
Go Ahead And Die
(Death Metal | Punk)

 


Label: Nuclear Blast
Format: (LP)

Release: 11.06.2021


Wir wollten dieses Gefühl, dass das alles fast schon ein bisschen gefährlich ist, genau auf der KanteMax

Aber Hallo! Wo Cavalera drauf steht, ist auch Cavalera drin, aber was der SOULFLY/SEPULTURA/KILLER BE KILLED-Altmeister hier mit seinem neuen Projekt GO AHEAD AND DIE gemeinsam mit seinem Sohn Igor Amadeus (HEALING MAGIC) sowie Drummer Zach Coleman (KHEMMIS, BLACK CURSE) hier abliefern, ist schon ein ganz überraschendes Kaliber.

Man nehme die übliche Cavalera-Wut, lasse den ganzen Brasilo-Klimbim weg und ersetzt diesen mit guten alten Old-School Elementen á la CELTIC FROST, VENOM, HELLHAMMER, DEMOLTION HAMMER oder frühen NAPALM DEATH, und fertig ist der geniale Hassbatzen.  Dabei teilen sich Max und Igor Amadeus ganz brüderlich, oder eben als Vater-Sohn Gespann sowohl den Gesang als auch die Gitarrenparts und liefern sich dynamische Riff-Schlachten und hasserfüllte, sozialkritische Brüll-Gewitter. Dabei ist der Sound wunderbar Old-Schoolig gehalten, der wütende Punk ist allgegenwertig und irgendwie hat man das Gefühl, die beiden wollen einfach nur ihre enorme Wut rauslassen. Das macht man aber dank Proto-Death- und Thrash-Elementen überaus dynamisch und abwechslungsreich. Da der Sohnemann auch in einer Doom-Band aktiv ist und Max ja bei KILLER BE KILLED auch irgendwo zwischen Stoner, Doom und Sludge agiert, sind hier tonnenschwere Riffs der Marke BOLT TRHOWER auch keine Seltenheit.

Und noch ein Funfact: CARCASS-Mitglied Jeff Walker hat das Bandlogo von GO AHEAD AND DIE entworfen, was durch die Übersetzung von „Fuck You“ ins japanische und Retour, entstanden ist.

GO AHEAD AND DIE’s gleichnamiges Debüt ist ein verdammt starkes und wütendes „Fuck You“ an alles, was gerade in der Welt schiefläuft und eine wunderbare Platte zum Abreagieren, egal ob für Fans des Death, Thrash, Black, Grind oder Punk – hier bekommt jeder was auf die Fresse – garantiert!


Tracklist “Go Ahead And Die”:
1. Truckload Full Of Bodies
2. Toxic Freedom
3. I.C.E. Cage
4. Isolated/Desolated
5. Prophet’s Prey
6.Punisher
7. El Cuco
8. G.A.A.D
9. Worth Less Than Piss
10. (In The) Slaughterline
11. Roadkill
Gesamtspielzeit: 43:42


www.facebook.com/GoAheadAndDieBand

 

GO AHEAD AND DIE - Go Ahead And Die
GO AHEAD AND DIE – Go Ahead And Die
LineUp:
Max Cavalera (Vocals | Guitar)
Igor Amadeus Cavalera (Vocals | Guitar)
Zach Coleman (Bass)
8.5
Share on: