HARPYIE - Minnewar
HARPYIE
Minnewar
(Folk Metal)

 


Label: Metalville
Format: (LP)

Release: 25.06.2021


Minnewar ist die Huldigung einer Musikszene, welche ständig wächst und in Zukunft immer lauter von sich hören lassen wirdHarpyie

Auch die Folk Rocker von HAPYIE hat die Pandemie schwer getroffen. Durch die ausgefallene Tour konnte das letzte Album „Aurora“ nicht ausgiebig genug vorgestellt werden und man hatte somit auch Aufälle von Konzertkarten und Merch-Einnahmen eingebüßt. Doch die Deutschen machten die Not zur Tugend und starteten ein Kick-Starter Projekt für ein Doppelalbum, das eigentlich hätte nun erscheinen sollen. Das dürfte wohl später im Jahr kommen. Natürlich lässt man die Fans aber trotzdem nicht auf dem Trockenen sitzen, dank des interessanten Tributs „Minnewar“, das an die eigene Szene gerichtet ist.

Ganz ohne Konkurrenzdenken und mit brüderlicher Liebe nehmen sich HARPYIE hier einigen Hits, Klassikern und Hymnen der Kollegen aus dem eigenen Land an. Mit Truppen wie SUBWAY TO SALLY, IN EXTREMO, ASP, LETZTE INSTANZ oder VERSENGOLD ist die Szene ja nach wie vor sehr lebendig. Auch wenn ich als Folk-Muffel nicht alle Nummern kenne, haben die Jungs hier ganze Arbeit geleistet. Mit Respekt und Detailverliebtheit, glänzen hier Tracks wie das überraschend fröhliche „Wenn ich Tod Bin“, das in HARPYIE Manier mit Chöre und Bombast, aufgepeppt wurde, die alkoholgeschwängerte Wirtshaus-Hymne „Thekenmädchen“ oder der Klassiker „Vollmond“ in wunderbarem HARPYIE-Sound, aber immer dem Original gerecht.

Im Vorfeld überraschte schon das Artwork sowie das neue Bandfoto, die beide im Cyberpunk-Stil gehalten sind. Doch, keine Sorge, hier gibt es weiterhin waschechten Folk Metal und keine Retro-Future Synthies oder Riffs. Dennoch hat diese Optik einen passenden Hintergrund. HARPYIE geben sämtichen Tracks einen heavy und modernen Anstrich, der die Teils zehn oder fünfzehn Jahre alten Songs mühelos ins Hier und Jetzt holt.

Vollblut Folker Aello und seine Jungs waren schon immer für eine Überraschung gut und liefern mit „Minnewar“ ein wirklich gelungenes Werk, das die eigene Szene wunderbar repräsentiert, unterstützt und auch vereint.


Tracklist “Minnewar”:
1. Wenn ich tot bin (LUNA LUNA)
2. Tanz Mit Mir (FAUN)
3. Spielmannsschwur (SALTATIO MORTIS)
4. Krabat (ASP)
5. Es gibt nur Wasser (SANTIANO)
6. Rapunzel (LETZTE INSTANZ)
7. Thekenmädchen (VERSENGOLD)
8. Blau wie das Meer (MR. HURLEY & DIE PULVERAFFN)
9. Vollmond (IN EXTREMO)
10. Klied aus Rosen (SUBWAY TO SALLY)
11. Willst Du (SCHANDMAUL)
Gesamtspielzeit: 53:37


www.harpyien.de

 

HARPYIE - Minnewar
HARPYIE – Minnewar
LineUp:
Aello die Windböe (Vocals)
Gyronimus der Basstard (Bass)
Podargo der Schnellfliegende (Guitar | Laute)
Brian (Drehleier)
Kayran (Drums)
Share on: