Lee Aaron kann auf eine lange und musikalisch vielseitige Karriere zurückblicken, die sich über die verschiedensten Stile wie Rock, Jazz, Blues, Oper und mehr erstreckt.



 

Aber es gab ein Projekt, das die mehrfache „Juno“ nominierte und Platin dekorierte kanadische Sängerin schon oft in Erwägung gezogen hat, der Zeitpunkt jedoch nie der richtige zu sein schien… ein Weihnachtsalbum.

Lee und ihre Band (Sean Kelly – Gitarre, Dave Reimer – Bass und John Cody – Schlagzeug) hatten die Idee eines Weihnachtsalbums schon seit Jahren im Kopf, aber es gab immer etwas anderes, Tourneen/Aufnahmen/Leben etc., was das Projekt auf Eis gelegt hatte. Doch 2020 und Covid-19 brachten eine neue Situation.

LEE AARON - Kündigt (Vor)Weihnachtsalbum an

Da Shows rund um den Globus abgesagt wurden, hatte man plötzlich viel Zeit. Im Laufe des Sommers begann die Band damit, eine Reihe von Rockin’ from Home-Videos für ihre Fans zu veröffentlichen, was sich immer weiter entwickelte, so dass die Weihnachtsidee Mitte September erneut aufkam.

“Jeder von uns hatte seine Heimstudios aufgerüstet, also dachten wir, verdammt, ja! Wir wollten das schon immer machen. Das einzige Problem war, dass wir früher hätten anfangen sollen! Realistisch betrachtet hatten wir nur etwa einen Monat Zeit, um alle Tracks fertig zu stellen, aber es wurde zu einer lustigen Mission, und es hielt uns alle davon ab, während dieser Auszeit durchzudrehen!”, sagt Aaron. “…und das Letzte, was wir wollten, war ein Aufguss der gleichen alten Songs, die so viele andere Leute schon aufgenommen haben. Ein oder zwei Klassiker vielleicht, aber wenn wir schon so etwas machen, dann wollten wir es auch wirklich einzigartig und anders machen. Es hat so viel Spaß gemacht, das alles zusammenzustellen!”

„Almost Christmas“ enthält liebevoll ausgewählte Songs, vom stampfenden Rock’n’Roll-Ritt des Titeltracks “It Doesn’t Often Snow at Christmas” (Pet Shop Boys) über den Klassiker “Baby Please Come Home” bis hin zu einer frechen Version von Louis Armstrongs “Zat You Santa Claus?” oder “All I Ever Get For Christmas is Blue” (Over The Rhine). Zudem präsentiert Lee eine Acapella-Version von Joni Mitchells zeitlosem “The Fiddle And The Drum”. So hat man Weihnachtslieder noch nie gehört.

Dazu enthält das Album eine brandneue Version ihres Hits “Peace On Earth” aus dem Jahr 1991, der heute noch genauso aktuell ist wie damals, als er erstmalig veröffentlicht wurde.

Aaron erklärt: “In diese Aufnahmen sind eine Menge Leidenschaft und Freude eingeflossen. Das Album stellt etwas wirklich Positives und Hoffnungsvolles dar, auf das wir uns in dieser beispiellosen Zeit des Niedergangs konzentrieren konnten. Es war ein Geschenk, das unsere Stimmung gehoben hat, und wir hoffen, dass es die gleiche Wirkung auf andere hat.”

Vergangenes Jahr konnte das Album nur über Lee Aarons eigenen Shop bestellt werden, nun wird es mit zwei neuen Songs erstmals im Handel erhältlich sein.

Tracklist:
1. Everything`s Gonna Be Cool This Christmas
2. Baby Please Come home
3. Run, Run, Rudolph
4. It doesen`t Often Snow At Christmas
5. Zat You Santa Claus?
6. I don`t Believe In Christmas
7. Merry Christmas Everybody
8. All I Ever Get for Christmas Is Blue
9. Peace On Earth
10. The Fiddle And The Drum
11. Almost Christmas
12. More Fun On The Naughty List

Musicians:
Lee Aaron – lead vocals
Sean Kelly – guitars
Dave Reimer – bass
John Cody – drums

 

 


www.bandlink.com

Share on: