DAWN OF ASHES – Blood Of The Titans
DAWN OF ASHES
Blood Of The Titans
(Electronic | Industrial Metal)

 


Label: Artoffact Records
Format: (EP)

Release: 03.09.2021


DAWN OF ASHES waren mir bis dato völlig unbekannt. Die Amerikaner existieren jedoch schon seit 20 Jahren, sofern man die zwei Jahre Pause von 2014-2016 miteinberechnet. Gestartet sind die Jungs aus Kalifornien mit einem Mix aus Aggrotech, was eigentlich vorrangig in der Elektronischen Ecke anzusiedeln ist. 2008 wechselte man aber die Seiten und verschrieb sich dem Industrial Metal. Da die Truppe 2019 dann doch mit dem Album „The Crypt Injection II“ sowie dem 2020er Nachfolger „The Antinomian“ wieder retour wechselte – temporär oder nicht ist unklar – tue ich mir gerade etwas schwer mit dem mir vorliegenden Release.

Hier handelt es sich nämlich um eine Remix-EP, die ausschließlich ihren, zumindest aktuell auf Spotify, größten Hit „Blood Of The Titans“. Dazu kommt, dass man den Originalsong nicht mal mit reingenommen hat. Der war aber auf diversen Musikplattformen natürlich schnell zu finden, und lässt Metal Fans erschauern. Für Kalifornier ist der Sound gewaltig kühl, die Riffs oder sonstigen wichtigen Aspekten des Industrial Metal, sind weit im Hintergrund gerückt, aber die Atmosphäre gefällt zumindest. Die passte ja auch auf den vorangegangenen Metal-Alben, denn durch die habe ich mich natürlich zu Recherche-zwecken durchgebinged. Diese werden auch als wilder Mix aus DIMMU BORGIR, SEPTICFLESH und MANTAR bezeichnet, was mit etwas Fantasie auch hinkommen könnte. Ich würde auch gern noch die DEATHSTARS in die Fabrik werfen.

Der „Inva//id Mix“ tönt auch steril, aber etwas transparenter, fieser bzw. sogar melodischer. Die Vocals sind dazu noch eine Ecke verzerrter. Der “Tactical Sekt Remix” tönt recht space’ig unterinnert mich auch an alte Atari-Games und könnte auch bei F-Zero oder anderen futuristischen Racing-Games stattfinden. Der “Die Sektor Remix” mag vielleicht ähnlich futuristisch klingen, hat aber von metallischen Elemeten so überhaupt nichts mehr und ähnelt dem “Tactical Sekt” auch zu sehr. Da kommt der “Midnight Nightmare Remix” schon viel düsterer und fieser aus den Boxen und erinnert somit wirklich noch mehr an die DEATHSTARS, während der “H.EXE Mix” die verzerrten Screams in den Vordergund stellt und der “Ritual Aesthtic Remix” mehr auf Klanglandschaften setzt und in Richtung Terminator-Endzeit getrimmt ist.

Also für (Industrial) Metal Fans ist das hier mal gar nichts. Die widmen sich bitte eher den von 2008 bis 2016. Dennoch ist der Release für Fans der neueren Scheiben interessant und man fragt sich nun, wie denn das nächste Album von DAWN OF ASHES wirklich klingt. Man darf also gespannt sein.


Tracklist “Blood Of The Titans”:
1. Blood Of The Titans (Inva//id Remix)
2. Blood Of The Titans (Tactical Sekt Remix)
3. Blood Of The Titans (Die Sektor Remix)
4. Blood Of The Titans (Midnight Nightmare Remix)
5. Blood Of The Titans (H.EXE Remix)
6. Blood Of The Titans (Ritual Aesthetic Remix)
Gesamtspielzeit:


www.dawnofashesband.com
www.facebook.com/Dawnofashes

 

DAWN OF ASHES – Blood Of The Titans
DAWN OF ASHES – Blood Of The Titans
Share on: