ROME - Defiance
ROME
Defiance
(Neofolk | Dark Folk)

 


Label: Trisol Music Group
Format: (EP)

Release: 08.07.2022


Wenige Tage vor dem Angriff Russlands auf die Ukraine spielte Jerome Reuter unter seinem Pseudonym ROME noch ein Konzert in Kyiv. Seit Kriegsbeginn organisierte er außerdem diverse Hilfsaktionen für die die ukrainischen Flüchtlinge vor Ort und spielte auch (Online-)Charity Konzerte um Flüchtlingsheime in Lviv finanziell zu unterstützen.

Nun gießt er seine Erfahrungen und Emotionen der letzten Monate auch in Liedform und veröffentlicht die digitale EP „Defiance“. Kennern der Punk- und Oi! Szene ist Herr Reuter und seine markante Stimme, wohl noch von seiner Skinheadband THE SKINFLICKS, die in den späten 90ern in Luxembourg ihr musikalischen Unwesen trieben, ein Begriff.
Diese ruppigen Töne wie auch Texte hat er bei ROME so gut wie abgelegt und so verliert sich sein inzwischen beachtlicher Backkatalog in einer Mischung aus (Neo-)Folk, Rock, Ambient, Dark Wave und Industrial und arbeitete sich auf Alben wie “Passage To Rhodesia”, “Parlez-Vous Hate?” oder  “The Lone Furrow” an komplexen Themen der europäischen Geschichte von Kolonialismus über den Bürgerkrieg in Spanien bis zum Faschismus in Italien ab.
Die drei aktuellen Songs sind auf das wesentliche reduziert. Seine eindrucksvolle Stimme steht beispielsweise klar im Vordergrund wenn er Songs wie „Going Back To Kyiv“ intoniert. Beim Refrain von „The Brightest Sun“ heißt es dann pathetisch „Slava Ukraini, we ride your golden fields“ und  in „The Ballad Of Mariupol“ versucht er die Gräuel des Krieges und der Schlacht um die Hafenstadt irgendwie in Worte zu fassen. Das abschließende „Defiance“ ist dann lediglich eine Soundcollage aus Sirenen, die vor den russischen Raketen und Gefechtslärm ertönen.

Die EP ist ein musikalisch extrem bedrückendes Werk, das einem nicht nur mit einem unbehaglichen Gefühl und einem fetten Klos im Hals zurücklässt, sondern bei allem Pathos ein wichtiges europäisches und künstlerisches Statement der Unterstützung für die Ukrainer*innen darstellt, ganz im Gegensatz zu so manchen verfassten offenen Briefen.


Tracklist “Defiance”:
1. Going Back to Kyiv
2. The Brightest Sun
3. The Ballad of Mariupol
4. Defiance
Gesamtspielzeit: 11:16


ROME - Defiance

ROME - Defiance
ROME – Defiance
Share on: