Omnium Gatherum - Origin
OMNIUM GATHERUM
Origin
(Melodic Death Metal)

 


Label: Century Media
Format: (LP)

Release: 05.11.2021


Man könnte OMNIUM GATHERUM als die finnischen DARK TRANQUILLITY mit, für deren Heimat, typisch kühlen Keyboards á la NORHTER oder SKYFIRE und AMON AMARTH-ähnlichen Vocals bezeichnen. Das wäre aber doch unfair, denn die sträflich unterbewerteten (Dark) Melodic Deather haben sich in ihren eigenen Stil, zumindest in der Heimat, in den letzten 25 Jahren definitiv erarbeitet. Dennoch blieb den Jungs der große Erfolg europaweit noch verwehrt. Frontmann Jukka Pelkonen und seine Mitstreiter sind aber weiterhin auf dem Vormarsch, um sich als feste Größe zu etablieren.

Ein wichtiger, großer Schritt dazu ist nun definitiv „Origin“, das die Trademarks und Stärken der Nordmänner so fokussiert und gekonnt ausspielt, wie nie zuvor. Für Qualität standen OMNIUM GATHERUM zwar seit jeher, doch auf dem nun neunten Album wirken die Herren einfach noch konzentrierter, fokussierter und haben auch ihre Spielfreude nicht verloren. Mit rauen Vocals, düsteren Riffs und den finnischen Keys, sowie ein paar wenigen cleanen oder sogar mehrstimmigen Passagen wird auf jeden Fall auch für Eingängigkeit gesorgt. Die Band erklärt diesen weiteren Schritt nach vorne damit, dass man bisher noch nie so viel Zeit für die Ausarbeitung der Songs hatte, obwohl man auch einige Steine in den Weg gelegt bekommen hatte. Dazu zählen Änderungen im LineUp, da gleich drei Mitglieder das Handtuch warfen seit dem Vorgänger „The Burning Cold“. Diesen Umstand merkt man dem Material aber definitiv nicht an.

„Origin“ liefert somit alles, was man an OMNIUM GATHERUM liebt, aber auch noch etwas mehr. Von straighteren Death Metal Nummern, über verspielte Melodic Deather bis hin zu schon fast majestätischen Hymnen, ist hier alles vorhanden und kaum Schwächen zu finden. Zwar braucht der eine oder andere Song etwas um richtig zu zünden, einen Durchhänger findet man auf dem neunten Output der Finnen aber nicht.

Fans der Truppe greifen sowieso bedenkenlos zu, der Rest orientiert sich grob an der eingangs erwähnten Stilrichtung und lässt sich von den neun Hits und Hymnen überraschen und begeistern!


Tracklist “Origin”:
1. Emergence
2. Prime
3. Paragon
4. Reckoning
5. Fortitude
6. Friction
7. Tempest
8. Unity
9. Solemn
Gesamtspielzeit: 49:42


www.omniumgatherum.org

 

OMNIUM GATHERUM - Neue Single der Melodic-Deather
Omnium Gatherum – Origin
LineUp:
Jukka Pelkonen - Vocals
Markus Vanhala - Guitars | Vocals
Mikko Kivistö - Bass | Vocals
Aapo Koivisto - Keyboards
Atte Pesonen – Drums
8.5
Share on: