JEFF SCOTT SOTO - Complicated
JEFF SCOTT SOTO
Complicated
(Hard Rock)

 


Label: Frontiers Music
Format: (LP)

Release: 06.05.2022


JEFF SCOTT SOTO ist ungefähr so umtriebig wie momentan Ronnie Romero, oder sollte ich besser sagen, Romero hat Herrn Soto abgelöst in den letzten Jahren? Soto startete seine Karriere vor über 30 Jahren bei YNGWIE MALMSTEEN, war dann Sänger der Bands TALISMAN und EYES, bevor er seine Zelte bei AXEL RUDI PELL aufschlug. Diesen Bands blieb er die ganzen 30 Jahre irgendwie immer treu, war aber auch beim TRANSSIBERIAN ORCHESTER, HUMAN CLAY, TAKARA, SOUL SIRKUS am Mikro tätig und gründete mit Robert Säll (WORK OF ART) und Erik Mårtensson (ECLIPSE) die Band W.E.T. Zuletzt oder besser dazwischen singt er auch noch bei SONS OF APOLLO.

Dem nicht genug hat JEFF SCOTT SOTO auch noch eine Solokarriere am Laufen. Mit dieser bringt er nun sein achtes Studioalbum heraus.

Man kann davon ausgehen, dass er sich auch dieses Mal keine Blöße gibt und schon gar nicht wenn Frontiers Music ihm seinen Haus und Hof-Komponisten Alessandro Del Vecchio zur Seite stellt. Del Vecchio, dessen Lebenslauf aus ca. 150 Seiten Kleingedrucktes unter „vorherige Arbeitsgeber sprich Bands“ besteht, ist ja bekannt dafür, dass er musikalische Ohrwürmer im Sekundentakt aus dem Ärmel schüttelt. Dennoch muss ich sagen, dass sich auf „Complicated“ zwar elf ausgezeichnete Songs befinden, aber ein richtiger Ohrwurm oder Hit befindet sich nicht darunter.

Meister Del Vecchio wird doch nicht wohl seine Hemdsärmel zu heiß gewaschen haben und diese geben nichts her, weil sie eingegangen sind?

Songs wie „Disbelieving“, der Titeltrack oder die Ballade „Until I See You Again“, haben das Potential zum eingängigen Song, aber irgendwie schöpfen sie dieses Potential nicht wirklich aus. Auch nach mehreren Durchgängen, bleibt kein Song so richtig hängen, erst wenn man ihn wieder hört, überkommt einen das Gefühl „Ah ja der ist nicht schlecht“, sobald er zu Ende ist, hat man ihn aber schon wieder vergessen.

Jeff gibt stimmlich alles und ist über jeden Zweifel erhaben, aber irgendwie kommt das Material sehr nach dem Schema 08/15  daher und will nicht richtig zünden.

Für eine gute Hard Rock-Scheibe hat es aber auf jeden Fall gereicht und eingefleischte Fans können blind zugreifen und werden ihre Freude dran haben.


Tracklist “Complicated”:
1. Last To Know
2. Disbelieving
3. Home Again
4. Love Is The Revolution
5. Until I See You Again
6. Complicated
7. Don’t Look Back
8. New Horizon
9. Back To The Begining
10. Thank You
11. Obsession
Gesamtspielzeit: 43.31

 


www.facebook.com/JeffScottSoto
www.sotoworld.net
www.instagram.com/jeffscottsotoofficial

 

JEFF SCOTT SOTO - Complicated
JEFF SCOTT SOTO – Complicated
Aktuelles Line Up
Lead & backing vox – Jeff Scott Soto
Lead guitars – Fabrizio Sgattoni
Bass, keys and backing vocals – Alessandro Del Vecchio
Drums – Edu Cominato
7
Share on: