CLUTCH hat mehr mit The Grateful Dead, Rush und den Allman Brothers gemeinsam, als ihre schweren Riffs und ausgefallenen Songtexte vermuten lassen. Denn wie bei den genannten Bands geht es den Fans, die CLUTCH verehren, um die Erfahrung, die Gemeinschaft und die authentische Verbindung. Clutch zu lieben heißt, sich zugehörig zu fühlen, Mitglied zu sein und dazu zu gehören.


Die Klassenkameraden Neil Fallon (Gesang), Tim Sult (Gitarre), Dan Maines (Bass) und Jean-Paul Gaster (Schlagzeug) von der Seneca Valley High School verbindet seit nunmehr drei Jahrzehnten eine unerschütterliche musikalische und persönliche Verbindung. Geprägt von der gleichen musikalischen Herkunft wie Bad Brains, Minor Threat und Rites Of Spring, kreieren Clutch äußerst literarische und freigeistige Musik, die von der Wut des Hardcore und dem fuzzigen, dynamischen Stoner Rock geprägt ist.

Heute kündigen diese Klassenkameraden Sunrise On Slaughter Beach an, das dreizehnte Studioalbum der Band – eine gelungene Zusammenfassung all dessen, was die Band ausmacht, und ein weiterer großer Schritt in Richtung einer lang anhaltenden Karriere.

Neue Gassenhauer wie “Red Alert (Boss Metal Zone)”, “Nosferatu Madre”, “Skeletons on Mars”, “Jackhammer Our Names” und “Mercy Brown” nehmen ihren angestammten Platz neben Clutch-Klassikern ein. Sunrise On Slaughter Beach ist der vorläufige Höhepunkt dessen, was Clutch als Teenager in den frühen 90ern begannen.

Aufgenommen im The Magpie Cage Recording Studio in Baltimore, MD, wurde das Album von dem für einen Grammy nominierten Tom Dalgety (Ghost, Royal Blood, Pixies) produziert und abgemischt, mit zusätzlicher Technik von J Robbins (Jawbreaker, Against Me!, The Sword).

CLUTCH - Kündigen neues Album "Sunrise On Slaughter Beach"

Track Listing:

  1. Red Alert (Boss Metal Zone)
  2. Slaughter Beach
  3. Mountain Of Bone
  4. Nosferatu Madre
  5. Mercy Brown
  6. We Strive For Excellence
  7. Skeletons On Mars
  8. Three Golden Horns
  9. Jackhammer Our Names

Jean-Paul Gaster dachte ursprünglich, dass das 13. Album eine Reaktion auf die Polarisierung und Unsicherheit der Pandemiejahre sein würde. Vielleicht etwas Beschwingteres, in der Art von Earth Rocker von 2013. “Je mehr die Songs Gestalt annahmen, desto weniger sah ich diese Art von Album. Etwas anderes nahm Gestalt an. Die Platte, die am Ende dabei herauskam, ist in gewisser Weise die unterschiedlichste Platte, die wir seit langem gemacht haben.”

Sunrise On Slaughter Beach führt einige “Premieren” in den Katalog von Clutch ein: Vibraphon (von Gaster), Theremin (J. Robbins) und weiblicher Background-Gesang von den Sängerinnen Deborah Bond und Frenchie Davis. Die neun Songs des Albums sind eine abwechslungsreiche Reise, die sowohl langjährige Fans als auch Neueinsteiger begeistern wird. Es ist ein neues Kapitel in einer sich ständig weiterentwickelnden Geschichte, die den Fans ebenso viel bedeutet wie der Band selbst.

Die Band hat außerdem 2022 einen umfangreichen weltweiten Tourneeplan, der Sommerfestivals, weitere Headline-Termine und einen Abstecher nach Europa beinhaltet.

CLUTCH:
Neil Fallon – Vocals/Guitar
Tim Sult – Guitar
Dan Maines – Bass
Jean-Paul Gaster – Drums/Percussion

CLUTCH live 2022
Festivals

04.08. – 06.08. Wacken Open Air
07.08. – Erlangen E-Werk
10.08. – 14.08. – Open Flair Festival
13.08. – Rocco Del Schlacko Festival
14.08. – Taubertal Festival

Headliner-Tour

18. November – Hannover Capitol
20. November – Hamburg Markthalle
22. November- Berlin Huxley’s New World
23. November – München Neue Theaterfabrik
24. November – Wien Arena
05. Dez – Zürich X-TRA
06. Dez – Stuttgart LKA Longhorn
07. Dez – Frankfurt Batschkapp
09. Dezember Köln – Live Music Hall

 

 


CLUTCH - Kündigen neues Album "Sunrise On Slaughter Beach" CLUTCH - Kündigen neues Album "Sunrise On Slaughter Beach"

Share on: