WITHIN TEMPTATION - The Silent Force
WITHIN TEMPTATION
The Silent Force
(Symphonic Metal)

 


Label: BMG
Format: (LP)

Release: 2005


Manchmal weiß man einfach nicht so recht, was man denn nun von einem Album halten soll. Einerseits will es gefallen, und bestimmte Liedstellen hören einfach nicht auf im Kopf nachzuklingen, andererseits entdeckt man, nüchtern betrachtet, doch die eine oder andere Schwachstelle. Oder es wird einem schlicht und einfach, angesichts der nicht einmal ansatzweisen versteckten Zielgruppenbefriedigung, so richtig übel.

So ähnlich geht es mir bei dem neusten Werk aus dem Hause WITHIN TEMPTATION.
Ein so perfekt auf die Zielgruppe (fragt mal eure kleine Schwester…) abgestimmtes Album habe ich schon lang nicht mehr erlebt. Wobei, die letzte NIGHTWISH hatte ja auch so einen Touch, generell scheinen die meisten Softgothbands mittlerweile dem Drang nach Geld erlegen zu sein…

“The Silent Force” nistet sich sofort in die Gehörgänge ein – spätestens beim dritten Track “Jillian” fühlt man sich merkwürdig gut, und hofft auf das Beste. Man wird auch nicht enttäuscht, nach der bekannten Single “Stand My Ground” und dem ruhigen “Pale” folgen ein paar weitere echte Kracher. Adels Stimme klingt absolut lieblich, fehlerlos – perfekt eben. Zu perfekt, möchte man sagen.

Musikalisch als Bastard zwischen EVANESCENcE und NIGHTWISH wird man auch auf “The Silent Force” nicht gerade überrascht. Natürlich, der Chor ist größer geworden, die Produktion noch eine Spur perfekter, die Songs allesamt charts-konform und keiner länger als fünf Minuten. Play-it-safe quasi.

Eure schon erwähnten kleinen Schwestern werden das Album massig kaufen, beim Anhören ihren verflossenen letzte-Woche-Freunden nachtrauern und massig SMS an Viva Plus schreiben, wenn das nächste Mal ein WITHIN TEMPTATION-Clip läuft.
So soll es sein, denkt sich wohl das Label, und die Band wird auch nichts dagegen haben. Alle sind somit glücklich, und ich kann mich nicht entscheiden, ob ich “The Silent Force” nun lieben oder hassen soll. Durchaus nettes Goth-Geleide gegenüber dem Kommerz-Moloch.

Ihr entscheidet.

Autor: Coco

Tracklist “The Silent Force”:
1. Intro
2. See Who I Am
3. Jillian
4. Stand My Ground
5. Pale
6. Forsaken
7. Angels
8. Memories
9. Aquarius
10. It´s The Fear
11. Somewhere
Gesamtspielzeit:  46:20


www.within-temptation.com

 

WITHIN TEMPTATION - Mother Earth
WITHIN TEMPTATION – The Silent Force
7
Share on: