WITHIN TEMPTATION - The Unforgiving
WITHIN TEMPTATION
The Unforgiving
(Symphonic Metal)

 


Label: BMG
Format: (LP)

Release: 2011


Keine Frage, WITHIN TEMPTATION gehören zu den erfolgreichsten Acts aus Holland. Kaum eine Band aus dem Symphonic Metal Bereich kann so große Erfolge vorweisen, wie die Mannen rund um Frontschönheit Sharon Del Adel. Um diesen Erfolg gerecht zu werden, muss natürlich auch was geleistet werden, und was würde sich besser eignen als eine phantastische neue Platte zu produzieren. Und dies ist den Niederländern nach Babypause Nummer drei auf jeden Fall gelungen.

„The Unforgiving“, so lautet der Titel der neuen Scheibe und diese überrascht von Beginn an äußerst positiv. Sowohl textlich als auch musikalisch geht man neue Wege. Das ganze Werk steht im Zeichen eines Comic- Romans, und ist als Konzeptalbum zu verstehen. Gezeichnet wurden die Bilder von Romano Molenaar, und die Geschichte stammt vom Drehbuchautor Steven O’Connell. WITHIN TEMPTATION vertonten die Geschichte und drückten somit ihren musikalischen Stempel auf.

Ist man normalerweise monumentalen, klassischen, orchestralen Metal gewohnt, ließ man diesmal den Pop/Rock ein wenig in den Vordergrund treten. Klingen die Songs beim ersten Hören noch ein wenig ungewohnt, ist man beim zweiten Durchgang schon Feuer und Flamme. Werden oft Bands kritisiert ihrem Stil nicht treu zu bleiben, kann man WHITIN TEMPTATION zur Entscheidung ihren Sound zu verändern, nur gratulieren. Spricht auf jeden Fall für die Weiterentwicklung der Holländer. Bestes Beispiel der Titel „Faster“, den man der Band gar nicht zugetraut hätte, da er so richtig wuchtig und modern daher kommt. Toller Song, der von der wunderbaren Stimme von Sharon lebt, und auch als erste Single ausgekoppelt wird. Wie immer kann man dieser Frau und ihrer Stimme keinen einzigen Vorwurf machen, da sie einfach dank ihres großartigen Könnens zu den Besten ihres Faches gehört. Würde mich auch nicht wundern, wenn ein paar Radiosender den Song für sich entdecken würden.

Zur Eröffnung der Cd geht’s los mit einem flotten Intro, bei dem eine düstere Stimme die Einleitung spricht. Grusliger Anfang, der Lust auf mehr macht. Mit „Shot In The Dark“ folgt gleich der für mich stärkste Song auf „The Unforgiven“. Kraftvoller Gesang, der seinen Höhepunkt im Refrain findet, und einen sofort begeistert. Wunderschön auch der Mittelteil, der auf Romantik setzt und schön durch das Gitarrenspiel von Ehemann Robert Westerholt und Ruud Adrianus Jolie lebt.

Mit „Fire And Ice“ befindet sich wie erwartet auch eine wunderschöne Ballade auf dem Silberling. Herzerwärmender Tränendrücker, der wie gemacht ist für ein Feuerzeugmeer bei einem Live-Auftritt. Und wiedermal kann man die Stimme von Sharon nur über alles loben. „Lost“ schlägt auch in diese Kerbe und steht „Fire And Ice“ um nichts nach. Weitere Höhepunkte auf „The Unforgiven“ sind das schnelle „Iron“, das einen nicht ruhig sitzen lässt und „A Demon‘s Fate“ bei dem in der Mitte wieder die Gitarren regieren.

Gewöhnungsbedürftig hingegen „Murder“, bei dem der Gesang von Sharon sauber düster daher kommt. Nach ein paar Durchläufen geht auch dieser Song runter wie Öl. Als Schlusshighlight wird „Stairway To The Skies“ serviert, das den krönenden Abschluss des Werkes bildet.

WITHIN TEMPTATION sind einen Schritt weiter gegangen und scheuen auch vor Veränderungen nicht zurück. Und mit großer Freude wird das Konzert im Herbst in Österreich erwartet, um die neuen Werke dem Live-Test zu unterziehen.

 


Tracklist “The Unforgiving”:
1. Why Not Me
2. Shot In The Dark
3. In The Middle Of The Night
4. Faster
5. Fire And Ice
6. Iron
7. Where Is The Edge
8. Sinéad
9. Lost
10. Murder
11. A Demon´s Fate
12. Stairway To The Skies
Gesamtspielzeit:  54:08


www.within-temptation.com

 

WITHIN TEMPTATION - Mother Earth
WITHIN TEMPTATION – The Unforgiving
8.5
Share on: