BLOOD RED THRONE - Imperial Congregation
BLOOD RED THRONE
Imperial Congregation
(Death Metal)

 


Label: Nuclear Blast
Format: (LP)

Release: 08.10.2021


BLOOD RED THRONE sind alte Hasen im Death Metal Geschäft und eher Helden aus zweiter Reihe, wenn man so will. Doch die Norweger sind als feste Institution, auf die man sich stets verlassen kann, bekannt. Und so erscheint im 23. Jahr der Bandgeschichte das zehnte Album der Veteranen rund um Gründer Daniel „Død“ Olaison.

Was soll man groß sagen über eine Band, die beständig alle zwei bis drei Jahre einen neuen, starken Hassbrocken herausbringt? Die Jungs machen nämlich auch auf „Imperial Congrecation“ genau das, was man von ihnen erwartet. Old-School Death Metal mit sägenden Riffs, tiefen, gurgelnden Growls und technisch astreine Rhythmusarbeit. Die Songs sind durchdacht, ausgereift und detailiert wie gewohnt, bieten eine ausgewogene Mischung aus stampfenden Nackenbrechern, flotteren Bangern und ein paar kleineren Experimenten. So erinnert der Einstieg in „Itika“ doch etwas an FEAR FACTORY ehe Yngve “Bolt” Christiansen in CANNIBAL CORPSE Manier aus den Tiefen der Hölle gurgelt. Der Mann zeigt aber auch andere Seiten und irgendwie gefallen mir die nicht ganz so gepressten Growls besser als eben die Corpsegrinder-Imitation. Aber das ist definitiv Geschmackssache.

Hörenswert auf jeden Fall auch die vielen starken Riffs, Leads, Soli und kleineren Spielereien die Død und Ivan Gujić immer wieder einstreuen. Vor allem „6:7“ ist da ein wunderbarer Anspieltipp dafür aber auch das Groove-Geknüppel in „Consumed Illusion“ sollte man gehört haben. Wer es düster und etwas atomsphärischer mag, sollte das schon fast in Richtung Melodic Death tendierende Finale „Zarathustra“ mit seinen fast acht Minuten in voller Länge genießen. Ein willkomene Neuerung im Sound der Norweger.

BLOOD RED THRONE überzeugen mit stoischer Beständigkeit, aber auch einer gewissen Weiterentwicklung und Mut zu neuem. Hier ist für den Old-School Death Metal Fan eigentlich alles drin, was er so zum Überleben, oder dem Genre entsprechend sterben braucht.

 


Tracklist “Imperial Congregation”:
1. Imperial Congregation
2. Itika
3. Conquered Malevolence
4. Transparent Existence
5. Inferior Elegance
6. We All Bleed
7. 6:7
8. Consumed Illusion
9. Hero-Antics
10. Zarathustra

Gesamtspielzeit: 45:53


www.bandlink.com

 

BLOOD RED THRONE - Erste Single "Itaka" aus dem kommenden Album
BLOOD RED THRONE – Imperial Congregation
LineUp:
Yngve "Bolt" Christiansen - Vocals
Daniel “Død” Olaison - Guitars
Ivan Gujić - Guitars
Stian Gundersen - Bass
Freddy Bolsø - Drums
8
Share on: