GATHERING OF KINGS - Enigmatic
GATHERING OF KINGS
Enigmatic
(Melodic Rock | AOR)

 


Label: RN Records
Format: (LP)

Release: 29.07.2022


Gathering Of Kings are the successful project built by Ron & Nina Dahlgren, bringing together top musicians from the current hard rock scene in Sweden

Die schwedische Supergroup GATHERING OF KINGS bringt Ende Juli 2022 ihr drittes Album heraus und wer sich jetzt denkt, wie überheblich man sein umsich selbst als Zusammenkunft der Könige zu bezeichnen, der sollte kurz mal in die Musikerliste schauen:

Hier tummelt sich wirklich eine Ansammlung der Cremé de la Cremé der schwedischen Musikszene, so gehören der Band die Sänger Jonny Lindkvist (NOCTURNAL RITES), Rick Altzi (AT VANCE, HERMAN FRANK, MASTERPLAN, ALTZI), Apollo Papathanasio (SPIRITUAL BEGGARS), Tobias Jansson (SAFFIRE) und Alexander Frisborg (CITADELLION) an. Weiterhin sind auch die Gitarristen Victor Olsson (SAFFIRE) und Magnus Mild (AIR RAID), Bassist Mikael Planefeldt (NORTHTALE), die Drummer Jonas Källsbäck (THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA) und Efraim Larsson (SAFFIRE, STREAMLINE) sowie Keyboarder Joel Selsfors mit von der Partie.
Abgemischt und gemastert wurde das Ganze von Produzent Thomas “Plec” Johansson (u.a. SOILWORK) in Skövde, Sweden.

Schon das Intro erinnert mich stark an AYREON oder STARFLIGHT ONE und zeigt somit das Territorium an, das die Könige regieren wollen. Mit „Vagabond Rise“ beginnen sie ihre melodische Regierungszeit und das so gekonnt und eingängig, dass man denkt diesen Song müsse es schon ewig geben. Auch der Rest des Albums spielt mit melodischen Erinnerungen, die es aber nicht gibt. „Firefly“ „A Rainbow and a Star“ oder „The Prophecy“ schmiegen sich gleich so in die Gehörgänge, als ob man sie schon bei seiner eigenen Geburt das erste Mal gehört hat.

Beim Track „Feed You My Love“ holt sich GOK dann auch noch Unterstützung durch die schwedische Popgruppe ONE MORE TIME, bei der Peter Grönvall am Keyboard sitzt und seines Zeichens Sohn von ABBA Legende Benny Andersson ist. Ich finde, dass man die Pop Einflüsse, die sich durch die ganze Scheibe ziehen, hier besonders heraushört. Einen ordentlichen Keyboardlastigen Schlenker in die 80er machen auch die beiden Songs „New Life“ und „Lionheart“ die auch den Abschluss „Enigmatic“ darstellen. Der Bonus Track auf der CD läuft im Schübel mit und wird den Vinylfans nicht wirklich abgehen.

Wahrlich, hier wird einem eine schön melodische Zusammenkunft geboten, manch Lauscher wird die eine oder andere Weise zu seicht sein, dem AOR/Melodic Fan wird „Enigmatic“ aber direkt einen musikalischen Dolch ins Herz stoßen, den er dort sicher länger verweilen lässt.


Tracklist “Enigmatic “:
1. Galacticus
2. Vagabond Rise
3. Here Be Dragons
4. Firefly
5. How The Mighty Have Fallen
6. A Rainbow And A Star
7. The Prophecy
8. Feed You My Love (feat. ONE MORE TIME)
9. Clone Trooper
10. Long Kiss Goodnight
11. New Life
12. Lionheart
13. Fool’s Cabaret (CD Bonus Track)
Gesamtspielzeit: 53:09

 


Band-Links:

GATHERING OF KINGS - Enigmatic

GATHERING OF KINGS - EnigmaticGATHERING OF KINGS - Enigmatic

GATHERING OF KINGS - Enigmatic
GATHERING OF KINGS – Enigmatic
LineUp:
Jonny Lindkvist - Vocals
Rick Altzi - Vocals
Apollo Papathanasio - Vocals
Tobias Jansson - Vocals
-
Victor Olsson - Guitar
Alexander Frisborg - Vocals
Mikael Planefeldt - Bass
Jonas Källsbäck - Drums
Efraim Larsson - Drums
Joel Selsfors - Keyboards
8
Share on: