WIZARDTHRONE - Hypercube Necordimensions
WIZARDTHRONE
Hypercube Necrodimensions
(Symphonic Black Metal | Power Metal)

 


Label: Nuclear Blast
Format: (LP)

Release: 16.07.2021


A one-of-a-kind extreme wizard metal listening experience!Napalm Records

Man sollte doch meinen der schottische Tausendsassa Chris Bowes sei gut ausgelastet, beackert er  ja als Pirat mit den Folk Metallern ALESTORM seit unzähligen Jahren die Weltmeere und reist mit der Fantasy Power Metallern GLORYHAMMER auch schon drei Alben lang durch Raum, Zeit und sogar Dimensionen. Aber vielleicht will der Keyboarder ja auch sein eigenes MCU gründen und seine Projekte zu einem großen Finale kulminieren? Keine Ahnung, aber mit WIZARDTHRONE hat er eine neue Truppe, mit neuen Leuten und neuem Stile am Start.

Gemeinsam mit Mitgliedern von AETHER REALM, AUTUMN’S DAWN, DEATHCODE SOCIETY und SWASHBUCKLE versucht er sich nun im Symphonic Extreme Metal irgendwo zwischen DIMMU BORGIR, CRADLE OF FILTH und SEPTICFLESH. Das Ganze aber wieder mit epischer Story, viel Bombast, Spielereien und einem gewissen Augenzwinkern. So können die heftigen Death/Black Attacken durchaus auch mit mit Power Metal Keyboard-Teppichen in Richtung STRATOVARIUS, Hyperspeed-Attacken der Marke DRAGONFORCE oder knackigen Riffs, die eher genreunüblich sind, aufgelockert werden. Auch bombastische Chöre, epische Melodien und gesprochene Parts dürfen ganz nach dem Motto: „es muss nicht immer alles trve sein“, immer mal wieder vorkommen. Musikalisch und von der Produktion her kann man WIZARDTHRONE auf „Hypercube Necrodimensions“ definitiv nichts vorwerfen. Auch haben sie ihre Hausaufgaben gemacht, denn technisch steht man den genannten Truppen, sowie auch BEHEMOTH kaum in etwas nach. Die Songs sind brutal, durchdacht und gehen auch immer wieder gut ins Ohr. Fans der zuvor genannten genannten Bands werden wohl aber nicht mit allen Elementen Freude haben. Wenn aber Freunde dieser Genregrößen auch gleichzeitig Fans von GLORYHAMMER sind, dann haben sie hier eventuell ihren musikalischen Jackpot.

Und als würde die technische Raffinesse der Supergroup noch nicht reichen, lud man sich noch ein paar Gäste in Form von Aleksi Munter (SWALLOW THE SUN), Florian Magnus Maier (DARK FORTRESS) und Evan Berry (WILDERUN) ein.

Alles in allem ist „Hypercube Necrodimensions“ ein wirklich starkes und abgefahrenes Album, das aber nicht genau weiß, ob es Power Metal oder Black Metal Fans abgreifen will. Aber genau das macht WIZARDTRHONE ja irgendwie wieder gewaltig spannend.

 


Tracklist “Hypercube Necrodimensions”:
1. Black Hole Quantum Thermodynamics
2. Frozen Winds of Thyraxia
3. Incantation of the Red Order
4. Forbidden Equations Deep Within the Epimethean Wasteland
5. The Coalescence of Nine Stars in the System Once Known as Markarian-231
6. Of Tesseractual Gateways and the Grand Duplicity of Xhul
7. Hypercube Necrodimensions
8. Beyond the Wizardthrone (Cryptopharmalogical Revelations of the Riemann Zeta Function)
Gesamtspielzeit: 44:43


www.wizardthrone.com

 

WIZARDTHRONE - Erster Track der abgefahrenen Supergroup + Album-Infos
WIZARDTHRONE – Hypercube Necordimensions
LineUp:
V. Morbistopheles Jones
C. Hyperiax Bowes
M. Archistrategos Barber
M. Xaviculus Bell
E. Wizardthrone Brown
8
Share on: