SODOM - Bombenhagel
SODOM
Bombenhagel
(Thrash Metal)

 


Label: SPV (Steamhammer)
Format: (EP)

Release: 03.09.2021


Die Teutonen-Thrash Legenden aus Gelsenkirchen feiert dieses Jahren schon seinen 40. Geburtstag. Und auch wenn Tom Angelripper bekanntlich vor wenigen Jahren die Reihen hinter ihm in SODOM komplett umgedreht hat und da nun Leute von ASSASSIN, ROTTEN CASKET  und SABIENDAS stehen, hat der gute Mann nach wie vor alles bestens in seinem Thrash-Griff.

Und so wird auch auf der Geburtstags EP ganz noch dem Motto „Ausgebombt gibt’s nicht“, mit „Bombenhagel“ eifrig weitergebombt. Da wo die Herren letztes Jahr bei „Genesis XIX“ aufgehört haben, ballert man gekonnt weiter. Sägende Riffs, brutale Beats und Toms giftige Stimme erkennt man aus Tausenden und die furiosen Soli machen auch Spaß wie eh und je. Gefangene gibt es nach wie vor keine und auch sonst setzen SODOM bewusst auf brutalen Stillstand, das aber auf höchstem Niveau. Der ultrafiese und neu eingespielte Titeltrack, der einst 1987 auf „Persecution Mania“ zu finden war, fegt auch in der neuen Version sechs Minuten lang die Gehörgänge frei, ehe der brandneue Song „Coup De Grace“ kurz und knackig überaus dynamisch ballert und „Petiferous Posse“, das von einer berühmten Schießerei im Wilden Westen handelt und ein wahrlich schweres Geschütz der Band darstellt, in gewohnt groovender Manier nachlegt.

Wo SODOM draufsteht, ist auch SODOM drin! Punkt.

Eigentlich hätte diese EP die diesejährige Festivalsaison und die darauf folgende Tour für SODOM einläuten sollen. Stattdessen will Tom Angelripper damit nun einfach sagen: „Hey, keine Sorge, wir sind noch da!“, und das ist auch gut so!

 

 


Tracklist “Bombenhalgel”:
1. Bombenhagel
2. Coup De Grace
3. Pestiferous Posse
Gesamtspielzeit: 14:17

 


www.sodomized.info
www.facebook.com/sodomized

 

SODOM - Bombenhagel
SODOM – Bombenhagel
LineUp:
Tom Angelripper
Frank Blackfire
Kyorck Segatz
Toni Merkel
Share on: