NORTHER - Circle Regenerated
NORTHER
Circle Regenerated
(Melodic Death Metal)

 


Label: Century Media
Format: (LP)

Release: 2011


Die finnischen Melodic Deather NORTHER wurden ja zu Beginn als CHILDREN OF BODOM Klon abgestempelt, jedoch hatte bereits „Mirror Of Madness“ seine starken Momente und zeigte trotz der ähnlichen Ausrichtung eine gewisse Eigenständigkeit. Hauptgrund für diesen Vergleich dürfte aber Fronter Petri Lindroos gewesen sein, der bereits Anfang 2009 die Band in Richtung ENSIFERUM verließ. Als Ersatz verpflichtete man den von IMPERANON bekannten Sänger Aleksi Shivonen, der schon bei so manch Live-Performance sein Können beweisen konnte.

Nach dem letzten Werk „N“ sollten aber trotz des schnellen Wechsels ganze drei Jahre vergehen. Demnach sind die Erwartungen an „Circle Regenerated“ natürlich groß. Die Band steigt in bester Tradition mit einem schnellen Riff und typischer NORTHER-Rhythmik gut in das Album ein. „Through It All“ besitzt sowohl heftige Momente, als auch tolle Melodien. Gesanglich braucht man in erster Linie nicht viel Änderung erwarten, denn Aleksi klingt seinem Vorgänger und auch COB Fronter Alexi Lahio recht ähnlich, nur setzt der neue Mann hinterm Micro mehr Kraft in seine Stimme und variiert in den Shouts auch etwas mehr.

Wie gewohnt gehen die Finnen also dynamisch und meist recht flott zur Sache, verlieren aber nie die eingängigen und wiedererkennbaren Melodien aus den Augen. NORTHER schrecken auch schon seit längerer Zeit nicht mehr vor cleanen Vocals zurück. Auf „Circle Regenerated“ sind diese aber überwiegend choral oder auch recht modern ausgefallen. Aber nicht nur dieses Stilelement wurde forciert, nein NORTHER haben sich den LineUp Wechsel zu Nutze gemacht (mit Daniel Freyberg gibt es auch einen neuen Gitarristen), um etwas zu experimentieren. So haben die Herren mit „Truth“ ihre erste richtige Hymne am Start. Der mehrstimmige Refrain ist richtig stark geworden. Bei „The Hate I Bear“ gibts kurzzeitig mal ein paar Synthies im Hintergrund und „Falling“ kann fast als Ballade mit gelungenen Keyboards bezeichnet werden.

Doch obwohl viel Neues in den Sound der finnischen Combo gefunden hat, erkennt man sämtliche Songs recht schnell als die dieser an. Das Riffing, die furiosen Soli und die Melodien sind immer noch das Grundgerüst der Songs. „We Do Not Care“ zeigt das auch schön und ist dank seinem treibenden Refrain ein richtiger Hit. Zum Schluss macht Aleksi nochmal klar, dass er jetzt der Mann am Micro ist und macht einen Lindroos mit seinem starken Einsatz bei diesem Song mehr als nur vergessen.

Petri soll ruhig im Pagan-Lendenschurz auf der Bühne herumturnen, denn auch ohne ihn überzeugt ein Werk der Finnen. Für NORTHER hat sich der Mut zur Weiterentwicklung auf jeden Fall ausgezahlt, denn diese Scheibe sollte sowohl ihre Anhänger als auch Neueinsteiger erfreuen.

 

 


Tracklist “Circle Regenerated”:
1. Through It All
2. The Hate I Bear
3. Truth
4. Some Day
5. Break Myself Away
6. Believe
7. Falling
8. We Do Not Care
9. The Last Time
10. Closing In
Gesamtspielzeit: 43:28

 


 

 

NORTHER - Dreams Of Endless War
NORTHER – Circle Regenerated
7.5
Share on: