ERADICATOR - The Atomic Blast
ERADICATOR
The Atomic Blast
(Heavy Metal)

 


Label: Green Zone Music
Format: (LP) | (Re-Release)

Release: 2009 | 2019

Kürzlich veröffentlichten die aus dem Sauerland stammenden Thrasher ERADICATOR ihr neuestes und viertes Werk „Into Oblivion“, das ihnen sicher eine Schar neue Fans bescherte. Die Jungs wissen aber auch, dass ihr Debüt „The Atomic Blast“, das nun ihr 10-jähriges feiert, auch schon ein echtes Brett war. Leider gilt das aber für viele Fans nicht, da die Platte seit geraumer Zeit restlos vergriffen ist. Doch ERADICATOR sind ja nicht blöd, und legen genau deshalb diese Platte in einer erweiterten Edition wieder auf.

Etwas roher, aber nicht weniger hungrig und aggressiv als heute, ballern die alten Thrash Granaten, die irgendwo zwischen METALLICA und TESTAMENT schwanken, aus den Boxen, und lassen den Thrash der 80er wunderbar aufleben. Aber auch die deutschen Kollegen wie DESTRUCTION dürften die Truppe in frühen Jahren geprägt haben. Furiose Soli, fette Beats und ein Sänger, der die Vocals nur so rausrotzt, machen einfach immer wieder Spaß. ERADICATOR wussten schon in jungen Jahren, wie man gehörig auf den Putz haut. Aber auch technisch hatte man schon einiges zu bieten, wie die nun von neun auf 13 Tracks erweiterte Platte, mühelos unter Beweis stellt. Egal ob Vollgas, stampfend oder auch mal groovend, auf „The Atomic Blast“ ist eigentlich überhaupt nichts verkehrt, und der etwas hallende Sound erinnert wunderbar an die 80er.

Die neue Version besitzt nicht nur vier Bonus Tracks in Form von Demos, sondern auch ein überarbeitetes Booklet, mit unveröffentlichten alten und auch neuen Fotos, die die 15 Jahre Bandgeschichte schön zeigen. Außerdem gibt es das Teil nun auch endlich in Vinyl, damit Nostalgiker auch den Plattenspieler wieder von den Thrash-Granaten entstauben lassen können. Da fehlen zwar die Bonustracks aus Platzgründen, doch keine Angst, ein Download-Code liegt bei.

Wer die neueren Sachen von ERADICATOR kennt, wird auch „The Atomic Blast“ mögen. Wer die Truppe noch nicht kennt und auf guten alten Thrash steht, der wird aber auch nicht enttäuscht.


Tracklist “The Atomic Blast”:
1. Possessed By The Devil
2. Capital Punishment
3. War In My Head
4. Thrash Through The Pit
5. Never Surrender
6. Trigger To Apocalypse
7. Place Of No Return
8. When Bullets Drop Like Rain
9. Nothing But Ashes Remain
10. War In My Head (Bonus)
11. Trigger To Apocalypse (Bonus
12. Possessed By The Devil (Bonus)
13. Capital Punishment (Bonus)
Gesamtspielzeit: 59:11


www.eradicator.de

 

ERADICATOR - Into Oblivion
ERADICATOR – The Atomic Blast
7.5
Share on: