CROUCH - In G.O.D. You Trust
CROUCH
In G.O.D. You Trust

(Hardcore)

 


Label: Slovak Metal Army
Format: (LP)

Release: 25.05. 2021


Nein, bei CROUCH handelt es sich nicht um das Crooner-Projekt des legendären englischen Nationalstürmers Peter Crouch sondern um eine Hardcoreband aus dem tschechischen Vyškov, die gepflegt wie gekonnt im Stil des New York Hardcore drauflosknüppeln.

„In G.O.D. You Trust“ lag aufgrund diverser auch bandinterner Schwierigkeiten seit 2019 in der Schublade und konnte jetzt über das slowakische Label Slovak Metal Army unter die Hörerschaft gebracht werden und das Quartett macht eher wenig Gefangene.

Nach kurzem Intro gibt es mit „Mind Your Business“ Old School mäßig eins auf die Mütze. Wie schon angedeutet verorten sich CROUCH im NYHC und für ihren Sound stehen Bands wie MADBALL, PRO-PAIN, DEATH BEFORE DISHONOUR, BORN FROM PAIN oder die ostdeuschen RISK IT! Pate. Sprich, die folgenden Songs wie „Solar Plexus“, „Private War“ , „The Shield“ oder auch „For My Demons“ haben nicht nur sehr klassische Titel und behandeln lyrisch ebensolche Themen sondern drücken auch gehörig. Natürlich dürfen hier auch die üblichen Gangshouts und Singalongs und launigen Interludes nicht fehlen.

 

Sind CROUCH ein wenig stumpf, ja durchaus. Macht „In G.O.D. You Trust” Spaß? Absolut – man würde am liebsten Bierbecher werfen, die Faust in die Luft recken und einen schweißtreibenden Pit eröffnen. Hier wird zwar nichts neu erfunden oder weiterentwickelt, CROUCH machen einfach ihr Bollo-Ding und das wird, sofern es in absehbarer Zeit möglich ist, vor allem live großartig funktionieren.

 

Tracklist “In G.O.D. You Trust”:
1. Intro
2. Mind Your Business
3. Solar Plexus
4. Go Home
5. Private War
6. I Am Not Sorry
7. Local Superstars
8. One Two
9. The Shield
10. Here & Now
11. For My Demons
12. Five Deep Breaths
13. Grateful
14. A Complainer
15. In G.O.D. You Trust

Gesamtspielzeit: 39:01


www.facebook.com/crouchhardcore

 

CROUCH - In G.O.D. You Trust
CROUCH – In G.O.D. You Trust
LineUp
Bormann (Vocals, Gitarre)
Loki (Bass)
Ondráš (Drums)
Mates (Gitarre, Vocals)
7
Share on: